Sie sind hier: Leistungen Unterhaltungselektronik  
 UNTERHALTUNGSELEKTRONIK
Degital Home Center
Ostalgieservice
 LEISTUNGEN
Informationstechnik
Komunikationstechnik
Netz u. Sicherheit
Präsentation
Haussteuerungstechnik
Unterhaltungselektronik
Sonder und Spezialgebiete
Dienstleistungsverträge
Projektionsleistungen
Kundendiest PC Software
Kundendienst PC Hardware

UNTERHALTUNGSELEKTRONIK

Unterhaltungselektronik

Unterhaltungselektronik

Unterhaltungselektronik (engl. Consumer Electronics) ist ein Sammelbegriff für Elektrogeräte, die der Unterhaltung des Benutzers dienen. Im Fachhandel wird sie Braune Ware genannt, da Fernseh- und Rundfunkgeräte früher häufig furnierte Holzgehäuse hatten. Der Begriff unterscheidet sich von der Gebrauchselektronik (auch Weiße Ware), die dem Benutzer mühsame Tätigkeiten abnimmt.

Geräte der Unterhaltungselektronik kann man in drei Gruppen gliedern:

Wiedergabe von Ton (Musik und Sprache): Radio, Kassettenrekorder, CD-Spieler, MD-Spieler, Stereoanlage, Autoradio, MP3-Spieler

Wiedergabe von Film und Fernsehen: Fernsehgerät, Videorekorder, DVD-Spieler, Projektor

Computerspiele: Gameboy, Spielkonsole usw.

Elektronische Unterhaltungsmedien können allein und zu Hause genutzt werden, während die ursprünglichen Entsprechungen wie Konzert, Theater und Gesellschaftsspiele immer auch soziale Aktivitäten und vor allem das Verlassen der eigenen Wohnung bedingte. Daher wird die Unterhaltungselektronik auch für die Vereinsamung der Menschen verantwortlich gemacht.

Computer sind wegen ihrer vielfältigen Nutzungsweisen sowohl Unterhaltungselektronik als auch Gebrauchselektronik.


Heutzutage geht der Trend nicht nur bei der Weißen Ware in Richtung „vernetzte Hausgeräte“, meist über Powerline-Lösungen. So entwickelt Siemens serve@Home, von Miele gibt es Miele@home-Produkte und in der Schweiz findet man ZUG-Home von der V-ZUG AG. Die Darstellung der Vernetzung bzw. die Steuerung der Geräte erfolgt hierbei meist über einen Web-Browser, und ist manchmal mit anderen Gebäudeautomatisierungslösungen integriert so dass sich der Kreislauf zur Unterhaltungselektronik bzw. den neuen Medien schließt.

Ähnlich sieht es bei der Roten und Braunen Ware (Unterhaltungselektronik) aus.

Das Ziel der Vernetzung bei der Weißen, Braunen und Roten Ware ist jeweils, den Mehrwert bei der Gerätenutzung zu steigern und neue (Fern-) Bedienmöglichkeiten zu schaffen. Die zugrundeliegende Technologie ist meist LON, UPnP oder EHS (Powerline) wobei der Embedded Software-Stack häufig auf OSGi (Java) aufsetzt.